shutterstock 11880502 copyright Photosani kl

AGB

 

1) Allgemeines

Vermittlungsaufträge von Amperion basieren auf den durch den Auftraggeber zur Verfügung gestellten Stellenbeschreibungen und werden absolut vertraulich und gewissenhaft durchgeführt. Ein Vermittlungsauftrag gilt als erfüllt, sobald durch das Mitwirken von Amperion ein Vertragsabschluss zwischen dem Auftraggeber und dem Kandidaten zustande kommt. Der Auftraggeber ist verpflichtet, Amperion unverzüglich über den Vertragsabschluss zu unterrichten.

2) Vergütungen und Zahlungsbedingungen

Das Honorar je Vermittlung beträgt 24% vom abschließend vereinbarten Bruttojahresgehalt zwischen dem Auftraggeber und des vermittelten Kandidaten. Das zur Berechnung herangezogene Jahreseinkommen umfasst Festgehälter zuzüglich der garantierten variablen Gehaltsbestandteile. Das Honorar wird zu 100% bei Vertragsabschluss mit dem zukünftigen Mitarbeiter fällig. Alle anderen möglichen anfallenden Kosten werden monatlich abgerechnet. Reisekosten der Bewerber und Berater, Spesen sowie Kosten für Stellenanzeigen werden ohne Aufschlag an den Auftraggeber weitergegeben. Als Zahlungsziel gelten grundsätzlich 10 Tage nach Rechnungsstellung. Alle Preise gelten zzgl. der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. 

3) Kandidatenpräsentation und Mitwirkung des Kunden

Amperion präsentiert dem Kunden max. drei geeignete Bewerber. Als geeignete Bewerber gelten die Personen, die vom Kunden aufgrund der Bewerbungsunterlagen zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen worden sind. Der Auftraggeber verpflichtet sich zu einer aktiven Mitwirkung innerhalb des Personalsuchmandates, d. h. möglichst zeitnah – maximal 5 Tage nach dem Erhalt der Kandidatenunterlagen – Feedback zu den ihm schriftlich vorgestellten Kandidaten zu geben und die Sicherstellung einer möglichst kurzfristigen Vereinbarung persönlicher Gespräche mit den vorgestellten Kandidaten. Für den Fall der Zuwiderhandlung durch den Auftraggeber behält sich Amperion ein Kündigungsrecht vor.

4) Änderung des Personalsuchauftrags

Wird das Stellenprofil etwa aufgrund von zwischenzeitlich eingetretenen Umstrukturierungen im Unternehmen des Auftraggebers modifiziert, so bedarf dieses einer erneuten Absprache mit Amperion und einer u.U. auf die veränderte Situation angepassten Honorar- und Zahlungsregelung. 

5) Veränderte Inanspruchnahme der Leistung

Für jeden weiteren, beim Auftraggeber erfolgreich platzierten und durch Amperion aufgezeigten Kandidaten wird ein Honorar von 20% des Jahresbruttogehalts des vermittelten Kandidaten fällig.

6) Gewährleistung/Garantiefall

Sollte ein von Amperion vermittelter Kandidat innerhalb der ersten drei Monate kündigen oder vom Auftraggeber aufgrund schwerwiegender fachlicher/persönlicher Defizite gekündigt werden, verpflichtet sich die Amperion, für die vakant gewordene Position einmalig und schnellstmöglich auf Grundlage des ursprünglich festgelegten Stellenprofils Ersatz zu stellen. Die Amperion präsentiert maximal 1 geeigneten Kandidaten zur Stellennachbesetzung. Als geeignete Kandidaten gelten alle Personen, die vom Kunden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wurden und die zugesichert haben, dass sie für die vakante Position einen Arbeitsvertrag unterschreiben werden. Ersatzweise erstattet Amperion 25 % des Vermittlungshonorars. Dadurch ist der Auftrag ohne Nachbesetzungsaktivitäten seitens Amperion beendet

7) Ausschließlichkeit

Der Auftraggeber beauftragt nach Möglichkeit ausschließlich Amperion mit der Besetzung der Positionen. Andernfalls unterrichtet der Auftraggeber Amperion genauestens über die Aktivitäten des Personalberaters, der in gleicher Angelegenheit tätig ist.

8) Kündigung des Vermittlungsvertrages

Die Tätigkeit von Amperion endet erst mit Besetzung der Position, spätestens jedoch 12 Monate nach Vertragsbeginn. Der Auftraggeber kann jederzeit von dem Vermittlungsvertrag zurücktreten. Er zahlt in diesem Fall eine Kostenpauschale von 3.000 €. Kommt ein Arbeitsvertrag zwischen dem Auftraggeber und einem von Amperion vorgestellten Kandidaten nach Kündigung des Vermittlungsverhältnisses zustande, bleibt der Anspruch von Amperion auf das vollständige Vermittlungshonorar bestehen.

9) Bestandsschutz des Kandidaten

Die Vermittlungsprovision für einen vorgeschlagenen Kandidaten  wird auch fällig, wenn zwischen dem Datum des Kandidatenvorschlags und des Einstellungstermins ein Zeitverzug von bis zu 6 Monaten vorliegt. Die vorgenannten Regelungen gelten auch für mit dem Kunden verbundene Unternehmen.

10) Geltungsbereich

Soweit nicht im Einzelfall mit unserer Unterschrift etwas anderes schriftlich bestätigt wird, gelten ausschließlich unsere Geschäftsbedingungen. Von diesen abweichende Einkaufsbedingungen des Kunden gelten als ausgeschlossen und widersprochen.

11) Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus dem Zusammenhang mit dem Vertrag ist Sieke. Für alle vertraglichen Beziehungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

12) Schlussbestimmungen (Salvatorische Klausel)

Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in seinen übrigen Teilen verbindlich. Sollte eine Regelung ganz oder teilweise unwirksam sein, so werden sich die Vertragspartner unverzüglich bemühen, den mit der unwirksamen Regelung erstrebenden wirtschaftlichen Erfolg auf andere, rechtliche zulässige Weise zu erreichen. Mündliche Nebenabreden oder den AGB widersprechende Vereinbarungen, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Vertragsparteien.

Amperion UG Personalberatung
Lise-Meitner-Str. 5
28816 Stuhr-Brinkum